Russland – Ukraine – Pieper: Gipfel ist Schritt zur Normalisierung der Beziehungen zur EU
zur-person-beitrag

Der Europaabgeordnete Markus Pieper (CDU) bezeichnet das Treffen im Normandie-Format als Fortschritt für beide Seiten.

Nach den positiven Entwicklungen in den letzten Monaten, wie dem Austausch von Gefangenen und dem Truppenrückzug von strategisch wichtigen Positionen, sei das Treffen ein weiterer Hinweis für die Annäherung, so Pieper, der Mitglied der Russland-Delegation im Europäischen Parlament ist.

„Dies macht Hoffnung auf eine Lösung des Konflikts in der Ostukraine“, ist Pieper optimistisch. Zwar seien noch wichtige Fragen offen, wie die Umsetzung der Kommunalwahlen und die Verlängerung der Gaslieferungen, aber: „durch Maßnahmen der letzten Wochen müssen die Wirtschaftssanktionen auf den Prüfstand.“

Veröffentlicht in

Das könnte Sie auch interessieren

lifePR: Unterstützung beim Data Sharing?

29. Januar 2020

MITTELSTANDSVERBUND trifft Parlamentskreis Mittelstand Europe in Brüssel

Markus Pieper und Markus Ferber fordern gleichberechtigten Zugang zu Plattformdaten für KMU

28. Januar 2020

KMU müssen am Mehrwert ihrer Plattformdaten beteiligt werden „Daten sind Rohstoff – auch für KMU. Deshalb muss der Mittelstand diskriminierungsfreien Zugang zu Plattformdaten von Google und Co. bekommen“, fassten Markus Pieper und Markus Ferber, die Sprecher des Parlamentskreises Mittelstand Europe (PKM Europe), das Ergebnis des heutigen PKM-Frühstücks zusammen. In der Runde von Europaabgeordneten wurde gemeinsam…

© European Union 2020

Besuchergruppe der Kaufmännischen Schulen Rheine zu Gast im Europäischen Parlament in Brüssel

28. Januar 2020

Foto: © European Union 2020

Süddeutsche Zeitung: Rabatz um die Röhren

22. Januar 2020