Stellungnahme zur Wahl der EU-Kommissionspräsidentin
Dr. Markus Pieper

Der Europaabgeordnete Markus Pieper freut sich über die Wahl Ursula von der Leyens zur Präsidentin der Europäischen Kommission. „Mit der Wahl einer CDU-Kandidatin wird dem Ergebnis der Europawahlen wenigstens teilweise Rechnung getragen. Zudem steht Frau von der Leyen mit Lebenslauf und Expertise für ein beherztes Anpacken der europäischen Herausforderungen in den nächsten fünf Jahren. Dazu gehört eine geeinte EU-Außenpolitik mit dem Aufbau einer europäischen Armee, die Sicherung der Außengrenzen und eine gemeinsames Angehen der Migrationsfrage. Zudem erwarte ich von der Kommission eine selbstbewusstere Handelspolitik gegenüber China und den USA. Europa muss auch neue Impulse liefern, wie industrielle Wettbewerbsfähigkeit und ökologische Nachhaltigkeit einhergehen können.

Veröffentlicht in

Das könnte Sie auch interessieren

Update Corona-Hilfen für Mittelstand

4. April 2020

EU, Bund und Länder haben zahlreiche Unterstützungsmaßnahmen für KMU und Midcaps zur Bewältigung der Coronakrise auf den Weg gebracht. Hier finden Sie ein Update über europäische und deutsche Hilfestellungen für den Mittelstand mit Links zu konkreten Ansprechpartnern: • Corona-Soforthilfeprogramm bis 10 Beschäftigte • KfW-Corona-Hilfe (insb. für KMU bis 250 Beschäftigte) • Liquiditätshilfen für Unternehmen der…

Handelsblatt: Der Green Deal der EU wird durch die Coronakrise gefährdet

2. April 2020

Corona-Pandemie: EU-Hilfen kommen bei Mittelstand an

20. März 2020

Anleihenkaufprogramm der EZB bereitet Sorge „Mittelständler, die wegen der Corona-Pandemie in Finanzierungsengpässe geraten, brauchen unbürokratische Soforthilfe. Dank der Koordinierung von EU, Bund und Bundesländern wird mittelständischen Unternehmen unbürokratisch und schnell geholfen. Garantien aus dem EU-Haushalt erleichtern die Kreditvergabe vor Ort, staatliche Beihilfen können leichter vergeben werden und Banken bekommen mehr Spielraum. Letztlich zählt für die…

Wirtschaft Münsterland: Neues Parlament, neue Kommission – neues Europa?

16. März 2020