Abstimmung über künftige Zusammensetzung des Europäischen Parlaments – weniger Sitze dank Brexit
Download (ca.2 MB)

Heute stimmt das Europäische Parlament über seine zukünftige Zusammensetzung nach dem Brexit ab. Demnach soll das Parlament 2019 mit dem Austritt der Briten von 751 auf 705 Sitze verkleinert werden. Die restlichen der insgesamt 73 frei werdenden Sitze erhalten die Mitgliedsstaaten, die unter der jetzigen Legislatur stimmrechtlich unterrepräsentiert sind.

“Mit dem Brexit haben wir die einmalige Chance, das Parlament zu verkleinern und Kosten zu sparen. Für mich ist klar, dass mit einer Verringerung der EU-Mitglieder auch Parlamentssitze abgebaut werden müssen. Ich begrüße den Vorstoß daher sehr. Es ist gut, dass wir flexibel auf Veränderungen reagieren können und dass zukünftig alle Mitgliedsstaaten proportional gesehen richtig vertreten sind”, so Markus Pieper (EVP/CDU), stellv. Vorsitzender im Ausschuss für Verfassungsfragen.

Das könnte Sie auch interessieren

DVZ: Europa-CDU will Importstrategie

21. Juli 2021

Grüne Transformation mittelstandsfreundlich gestalten!

14. Juli 2021

Europäische Kommission stellt „Fit-für-55-Paket“ vor „Gerade für energieintensive mittelständische Betriebe und Branchen ist die Planungs- und Investitionssicherheit zukunftsentscheiden.” stellt Markus Pieper (CDU), Sprecher des Parlamentskreises Mittelstand Europe (PKM Europe), vorweg. Darüber hinaus betont der Mittelstandsexperte: “Das vorgestellte Fit-für-55-Paket darf deshalb nicht dazu führen, dass Regelungen weiter fragmentiert werden und mittelständischen Betrieben durch immer neue Vorgaben…

EURAKTIV: EU-Abgeordnete blicken mit Spannung auf die Bundestagswahlen

13. Juli 2021

Parlamentskreis Mittelstand der CDU/CSU im Europäischen Parlament legt Themenschwerpunkte für das zweite Halbjahr 2021 fest

8. Juli 2021

Zweites Halbjahr läutet entscheidende Phase zur marktoffenen Ausgestaltung der parallelen grünen und digitalen Wende ein „Das Fit-für-55-Paket, das Paket zur Kreislaufwirtschaft, die geplante Richtlinie zur Nachhaltigkeitsberichterstattung, das EU-Lieferkettengesetz, aber auch die EU-Mindestlohnrichtlinie sind nur einige der Themen, die uns im zweiten Halbjahr 2021 beschäftigen werden.” ordnet Dr. Markus Pieper (CDU), Sprecher des Parlamentskreises Mittelstand Europe…