Marktwirtschaft First: Gemeinsam gegen Staatswirtschaften anstatt Handelskrieg untereinander
Download (ca. 0,6 MB)
(c)EPPGroup-Photo:MLahousse

Anstatt sich gegenseitig mit Handelssanktionen zu bekriegen, sollte die westliche Welt besser gegen die Staatswirtschaften Russland und China kooperieren. Der Europaabgeordnete Markus Pieper (CDU) betonte heute in Straßburg die gemeinsame „marktwirtschaftliche DNA“, die auch „einzelne Präsidentenverfügungen“ nicht gefährden dürfen.

Wenn Trump sich alleine gegen China nicht traue, mache der Schulterschluss mit europäischen Partnern mehr Sinn. In künftigen Gesprächen mit den USA müsse Brüssel deutlicher machen, dass ein gemeinsames Agieren von strategischem Handelsvorteil für die USA und die EU sein kann. Trump müsse zudem klarer werden, dass die Europäische Union als Handelsmacht stärker ist als die Vereinigten Staaten. Es könne auch nicht im Sinne Trumps sein, dass er mit Japan, Mexiko, Kanada und der EU plötzlich Gegenspieler innerhalb der marktwirtschaftlich ausgerichteten Lände bekomme und sich so zunehmend isoliere. Gemeinsam könne man aber der Dumpingkonkurrenz aus China Paroli bieten, so Pieper.

 

Veröffentlicht in ,

Das könnte Sie auch interessieren

DVZ: Europa-CDU will Importstrategie

21. Juli 2021

Grüne Transformation mittelstandsfreundlich gestalten!

14. Juli 2021

Europäische Kommission stellt „Fit-für-55-Paket“ vor „Gerade für energieintensive mittelständische Betriebe und Branchen ist die Planungs- und Investitionssicherheit zukunftsentscheiden.” stellt Markus Pieper (CDU), Sprecher des Parlamentskreises Mittelstand Europe (PKM Europe), vorweg. Darüber hinaus betont der Mittelstandsexperte: “Das vorgestellte Fit-für-55-Paket darf deshalb nicht dazu führen, dass Regelungen weiter fragmentiert werden und mittelständischen Betrieben durch immer neue Vorgaben…

EURAKTIV: EU-Abgeordnete blicken mit Spannung auf die Bundestagswahlen

13. Juli 2021

Parlamentskreis Mittelstand der CDU/CSU im Europäischen Parlament legt Themenschwerpunkte für das zweite Halbjahr 2021 fest

8. Juli 2021

Zweites Halbjahr läutet entscheidende Phase zur marktoffenen Ausgestaltung der parallelen grünen und digitalen Wende ein „Das Fit-für-55-Paket, das Paket zur Kreislaufwirtschaft, die geplante Richtlinie zur Nachhaltigkeitsberichterstattung, das EU-Lieferkettengesetz, aber auch die EU-Mindestlohnrichtlinie sind nur einige der Themen, die uns im zweiten Halbjahr 2021 beschäftigen werden.” ordnet Dr. Markus Pieper (CDU), Sprecher des Parlamentskreises Mittelstand Europe…