Saatgut: Freiheit für Kleingärtner und Landwirte
_S9F0358

“Ich bin gegen Einschränkungen der Anpflanzung und des Verkaufs von alten und seltenen Saatgutsorten. Ein Verbot von seltenem Saatgut kommt für mich nicht in Frage ” erklärte Markus Pieper, Europaabgeordneter aus dem Münsterland, heute in Brüssel.

“Die CDU/CSU Gruppe im Europaparlament wird den Kommissionsvorschlag gründlich prüfen und insbesondere die Regelungen für Landwirte und Hobbygärtner im Blick behalten” so Pieper. Die EU-Kommission habe zwar ein Vorschlagsrecht, die Entscheidungsmacht läge jedoch beim Europaparlament und dem Ministerrat.  “Ohne einen Beschluss des Europaparlaments wird es keine Neuregelung geben”, betonte Pieper.

Veröffentlicht in

Das könnte Sie auch interessieren

Handelsblatt: Die Tücken der Energiecharta

1. März 2021

Ein alter Handelsvertrag könnte die Energiewende noch teurer machen

Die Glocke: NRW kann führende Rolle beim Wasserstoff spielen

23. Februar 2021

Westfälische Nachrichten: Wasserstoff-Wirtschaft in NRW

22. Februar 2021

“Große Chancen für das Münsterland”

Mitschnitt: Videokonferenz „Wasserstoff und Energiewende“?

19. Februar 2021