Wahlen für Europaparlament werden auf Mai 2014 vorgezogen
_S9F0039

Die nächsten Wahlen für das Europaparlament werden um zwei Wochen auf den Zeitraum vom 22. bis 25. Mai 2014 vorgezogen. Dies entschieden die Vertreter der EU-Regierungen am Dienstag in Brüssel. Ursprünglich hätten die Wahlen vom 5. bis 8. Juni stattfinden sollen. Die vorzeitige Wahl von 751 Abgeordneten erfolgt auf Wunsch des Parlamentes. Damit soll vermieden werden, dass der Wahltermin auf Pfingsten fällt. In NRW werden damit Europa- und Kommunalwahlen voraussichtlich am 25. Mai stattfinden.

Formal sind noch ein weiterer Ratsbeschluss und die Zustimmung des Parlaments nötig. Beides gilt als sicher.

Veröffentlicht in ,

Das könnte Sie auch interessieren

Wirtschaftsspiegel IHK Nord-Westfalen: Beratung zu finanziellen Hilfen für Wirtschaft und Politik

19. Mai 2020

Westfalen-Blatt: EU-Verfahren gegen Deutschland?

11. Mai 2020

Green Deal – aber anders

29. April 2020

Angepasste Kommission-Pläne ignorieren Folgen der Corona-Krise „Der Maßstab unseres klimapolitischen Handelns sind die Pariser Klimavorgaben, aber die Überlegungen zum Corona-angepassten Arbeitsprogramm der Kommission schießen über das Ziel hinaus. Jetzt wäre ein guter Moment, Investitionen in den Klimaschutz mit einer Entlastung des Mittelstandes zu verbinden. Doch der Green Deal wird als Konjunkturprogramm getarnt im Wesentlichen fortgeführt…

Tagesschau.de: Corona und Klimaschutz – Wirtschaft stellt „Green Deal“ infrage

27. April 2020