Die Glocke: Festredner Pieper mahnt – „Europa, pass auf dich auf!“
artikelbild_Die_Glocke_80x100

Beckum (bfe). Der Einstieg in sein Vortragsthema „EU 2017 – Europa, pass auf dich auf!“ fiel Dr. Markus Pieper (CDU) nicht ganz leicht. „Ich wurde gebeten, eine informativen und launigen Vortrag zu halten, aber Laune beim Thema Europa ist im Moment eher schwierig“, bekannte er. Die Städtepartnerschaften der Stadt Beckum mit La Celle Saint-Cloud und Grodków seien gelebte Partnerschaften. Wer sich besuche, wer Verständnis für den anderen entwickle, wer zusammen feiere, der führe keine Kriege, führte der Referent aus. Aber leider fehlten gegenwärtig gerade das Vertrauen und die Verlässlichkeit der Mitgliedsstaaten untereinander. Kleine Länder wie zum Beispiel Litauen würden sich an die Schuldengrenze halten und darauf vertrauen, dass andere Länder dies auch tun. Aber hier liege das Kernproblem Europas, dass man sich nicht an die eigenen Regeln halte.

„Klar ist, dass wir einen starken Euro brauchen, um auf den globalen Märkten Schritt halten zu können“, erläuterte Pieper. Dazu gehörten auch Handelsab-kommen wie Ceta und TTIP. Mit dem Brexit-Referendum gehe es plötzlich wirklich um das Scheitern einer großartigen Idee. Folgten unter dem Einfluss von Marine Le Pen auch noch die Franzosen, wäre die EU ein Scherbenhaufen. Pieper forderte: „Um das zu verhindern, müssen Themen wie Bürokratieabbau und die Uneinigkeit, die man den EU-Staaten vorwirft, stärker in den Vordergrund rücken.“

Die Menschen in Europa wollten mitgenommen werden wollen, erklärte der Abgeordnete, der seinen Vortrag nach eindringlicher Mahnung zum internationalen Zusammenhalt mit einigen Anekdoten zu Gesetzen und Vorschriften aus den EU-Mitgliedsstaaten schloss.

Veröffentlicht in