Die Glocke: Griechenland muss sich bewegen
artikelbild_Die_Glocke_80x100

Everswinkel (wm). „Diese Region hat maßgeblich an der europäischen Idee mitgewirkt“, versicherte der heimische Europaabgeordnete Dr. Markus Pieper, der als Ehrengast der CDU-Everswinkel der Generalversammlung am Mittwochabend beiwohnte. Ein überzeugendes Beispiel dafür sei die Firma Präzi-Flachstahl AG, die er zuvor besichtigt hatte. Das Everswinkeler Unternehmen habe sich in den vergangenen Jahren mit seinen besonderen Erzeugnissen einen europäischen und den Weltmarkt erobert. Auch der Kreis Warendorf, der vor 30 Jahren eine Exportquote von 20 Prozent hatte, kann jetzt mit einer Quote von 40 Prozent wirtschaftliche Erfolge vorweisen.

Gleichwohl, so Dr. Pieper, sehe er auch die Probleme Europas mit Russland und den beschlossenen Wirtschaftssanktionen. Sie seien aber gerechtfertigt angesichts der Bedrohung aus dem Osten. Das Thema „Griechenland“ ließ der Europaabgeordnete nicht aus: Das Land habe das Ansehen der EU beschädigt und müsse nun aktiv eingreifen, um das verlorene Vertrauen wiederzuerlangen.

Im Moment sehe es aber sehr schwierig aus, dennoch müsse man auch den drohenden Verlust der Eurozone möglicherweise in Kauf nehmen, denn „irgendwann ist das Maß voll“, so Dr. Pieper. Dann werde es eine Lösung geben, die Griechenland nicht gefällt.

Veröffentlicht in