Die Glocke: Europaabgeordneter zu Gast – Dr. Pieper lobt die Stadt Oelde
artikelbild_Die_Glocke_80x100

Oelde (rk). Ein dickes Lob hat der CDU-Europaabgeordnete für das Münsterland, Dr. Markus Pieper, am Dienstag bei einer Besichtigung der Druckerei Festge der Stadt Oelde gespendet. Die Vorleistung der Stadt zur Stärkung der Infrastruktur sei beeindruckend, sagte er mit Blick auf die geschaffenen Gewerbegebiete.

Zuvor hatte CDU-Stadtverbandsvorsitzender Christoffer Siebert die Anwesenden begrüßt und der Stellvertretende Bürgermeister Heinz Junkerkalefeld in kurzen Zügen unterstrichen, was in Oelde zur Stärkung der Infrastruktur geschaffen worden sei, wobei er besonders die Gewerbegebiete A2 und Aurea nannte, die unmittelbar an der „meistbefahrenen Straße Europas“ lägen. „Wir vertrauen auf Wachstum“, sagte er.

Auch Dr. Markus Pieper verwies auf die verkehrstechnisch hervorragende Lage: 75 Prozent der europäischen Bevölkerung sei in 24 Stunden zu erreichen. Scharf wandte er sich gegen separatistische Bestrebungen innerhalb Europas. „Wenn wir das zulassen, können wir alles bisher Geschaffene vergessen!“ Das Erreichte müsse gefestigt, die Infrastruktur gestärkt werden. Das schaffe man nicht mit der Vergesellschaftung der Schulden oder gar einer europäischen Sozialversicherung. Landrat Dr. Olaf Gericke unterstrich die Bedeutung eines einigen Europas als Garant für den Frieden.

Zudem würdigte er laut einem Bericht der CDU die Zusammenarbeit zwischen Stadt und Kreis beim Ausbau des Landhagens und der anschließenden Kreisstraße 13 als Autobahn-Zubringer. Dadurch werde die Innenstadt von Oelde entlastet. Nach Abschluss einiger Verhandlungen werde die K13 zügig gebaut, 5 Millionen Euro stünden dafür zur Verfügung. Ein schwieriger Punkt sei noch die einhundert Jahre alte Eisenbahnbrücke.

Veröffentlicht in

Das könnte Sie auch interessieren

Arbeitsprogramm der Kommission für das Jahr 2021: Viel Klima, wenig Mittelstand

20. Oktober 2020

Am heutigen Dienstag, den 20. Oktober 2020, wurde im Plenum das Arbeitsprogramm der Kommission für das Jahr 2021 vorgestellt. Die Sprecher des Parlamentskreis Mittelstand (PKM Europe) Dr. Markus Pieper (CDU) und Markus Ferber (CSU) stellen fest: „Das „Fit für 55”-Paket scheint das Herzstück der Kommissionsarbeit für das Jahr 2021 zu sein. Was auffällt ist, dass…

taz: Konsens über Klimaziele bröckelt

8. Oktober 2020

DVZ: Europaparlament will EU-Klimaschutzziel für 2030 anheben

8. Oktober 2020

Autor: Frank Hütten, EU-Korrespondent der Deutschen Verkehrs Zeitung Bis 2030 soll die EU ihren CO2-Ausstoß um 60 Prozent gegenüber 1990 vermindern. Mit dieser Forderung geht das Europäische Parlament in die Verhandlungen mit den Mitgliedstaaten über ein EU-Klimagesetz. Mit dem Gesetz soll vor allem das Ziel rechtsverbindlich verankert werden, dass in der EU 2050 höchstens noch…

Zeit.de: Europaparlament will Klimaziele bis zum Jahr 2030 ausbauen

7. Oktober 2020