Münstersche Zeitung: Europa-Liste: Pieper auf Platz sechs
artikelbild_Münsterländische_Volkszeitung_80x100

94 Prozent: Mit diesem deutlichen Votum hat die nordrhein-westfälische CDU Dr. Markus Pieper am vorigen Samstag auf den sechsten Platz der Landesliste zur Europawahl gesetzt. Damit hat der 50-Jährige aus Lotte gute Chancen, im kommenden Mai zum dritten Mal als Abgeordneter für die CDU Münsterland ins europäische Parlament einzuziehen. Bei der Wahl 2009 bekamen alle nordrhein-westfälischen CDU-Kandidaten bis Platz neun ein Mandat. Pieper stand damals auf Platz sieben. Im Europaparlament hat er sich seit 2004 als Experte für Struktur- und Regionalpolitik einen Namen gemacht. Mit seiner Platzierung zeigte sich Pieper nach der Listenwahl sehr zufrieden.

Veröffentlicht in

Das könnte Sie auch interessieren

WirtschaftsWoche: Schuldenunion oder mit Reformen aus der Coronakrise?

5. Mai 2021

Weser Kurier: EU will Ausverkauf von Unternehmen stoppen

5. Mai 2021

Aktualisierung der Industriestrategie verspricht viel

5. Mai 2021

EU Kommission veröffentlicht die Aktualisierung der Industriestrategie Mit der Aktualisierung der EU-Industriestrategie möchte die Kommission dem Übergang zur Klimaneutralität und dem digitalen Wandel den Weg bereiten. Die Sprecher des Parlamentskreis Mittelstand (PKM Europe), Dr. Markus Pieper (CDU) und Markus Ferber (CSU), erklären dazu: „Der produzierende Mittelstand ist ein Herzstück der europäischen Wirtschaftsstärke. Deshalb braucht es…

Kommunikation zur bessere Rechtsetzung war längst überfällig!

29. April 2021

EU Kommission veröffentlicht Mitteilung zur besseren Rechtsetzung und kündigt erneute Verschiebung der aktualisierten Industriestrategie an Mit der Mitteilung zur besseren Rechtsetzung möchte die Kommission eine faktengestützte Politikgestaltung und die transparente Ausarbeitung von Rechtsvorschriften der EU verbessern. Die Sprecher des Parlamentskreis Mittelstand (PKM Europe), Dr. Markus Pieper (CDU) und Markus Ferber (CSU), erklären dazu: „Es ist…