Westfälische Nachrichten: Europaklasse zu Gast im Europäischen Parlament
_S9F0322

Die Europaklasse des Paul-Spiegel-Berufskollegs hat das Europäische Parlament in Straßburg besucht. Die Teilnahme an einer Plenarsitzung sowie die Diskussion mit dem heimischen EU-Abgeordneten Dr. Markus Pieper waren die Höhepunkte der fünftägigen Studienreise.

Das von der Karl-Arnold-Stiftung organisierte und Tagungsleiter Cornelius Bracht durchgeführte Programm beinhaltete eine Führung durch den Europarat und einen Empfang im Rathaus der Stadt Oberkirch, wo der Europabeauftragte der Stadt die Schüler über die grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Eurodistrikt Straßburg-Ortenau informierte.

Fremdenführerin Nicole Schuller machte die Schüler mit den Sehenswürdigkeiten Straßburgs bekannt. So lernten sie das Straßburger Münster, die idyllische Altstadt, aber auch die modernen Gebäude der europäischen Institutionen kennen. Eine eintägige Fahrt entlang der Elsässischen Weinstraße endete mit dem Besuch des Mémorial de l´Alsace-Moselle, einem Museum, das auf eindrucksvolle Weise die wechselvolle Geschichte Elsass-Lothringens aufzeigt.

Europapolitik nicht nur im Unterricht zu besprechen, sondern vor Ort live zu erleben, war für die Schüler des Paul-Spiegel-Berufskollegs ein besonderes Erlebnis. Die erfolgreiche Kooperation mit der Karl-Arnold-Stiftung soll deshalb auch in Zukunft fortgeführt werden.

Veröffentlicht in

Das könnte Sie auch interessieren

Handelsblatt: Die Tücken der Energiecharta

1. März 2021

Ein alter Handelsvertrag könnte die Energiewende noch teurer machen

Die Glocke: NRW kann führende Rolle beim Wasserstoff spielen

23. Februar 2021

Westfälische Nachrichten: Wasserstoff-Wirtschaft in NRW

22. Februar 2021

“Große Chancen für das Münsterland”

Mitschnitt: Videokonferenz „Wasserstoff und Energiewende“?

19. Februar 2021