PKM-Veranstaltung zum Digital Services Act (DSA) und Digital Markets Act (DMA)
foto20210218_pkm

Für einen starken Mittelstand im digitalen Wettbewerb?

Austausch zum Gesetzespaket für digitale Dienste

PKM Europe Diskussion mit EU-Kommission (Prabhat AGARWAL, Referatsleiter des Referats Digitale Dienstleistungen und Plattformen – DG CNECT) und Bitkom e.V. (Rebekka WEISS, Leiterin der Abteilung Vertrauen & Sicherheit) zu den digitalen Gesetzesvorhaben Digital Services Act (DSA) und Digital Markets Act (DMA).

Markus Pieper (CDU), Sprecher des Parlamentskreises Mittelstand Europe (PKM Europe), erklärt: „Die Kommission meint es ernst mit der Regulierung großer Digitalkonzerne. Jedoch müssen manche Stellschrauben, die für mehr Fairness, Vertrauen, Harmonisierung und Durchsetzungskraft sorgen, noch angezogen werden. Mehr EU-Kompetenz anstatt nationaler Schlupflöcher, mehr Mittelständler in die EU-Beratungsgremien und eine klare Ansage an die globalen Megaplattformen: Ohne faire Teilhabe derjenigen, die die eigentliche Wertschöpfung erbringen und Kundendaten generieren, gibt es kein Absahnen für Amazon, Google & Co in Europa. Mit PKM-Positionspapieren werden wir entsprechend Partei ergreifen.

Markus Ferber (CSU), Ko-Sprecher des PKM Europe, fügt hinzu: „Plattformen, die auf dem Rücken ihrer Nutzer und „Geschäftspartner“ Gewinne erzielen und den Wettbewerb zu Ungunsten des Mittelstands verzerren, haben wir lange genug toleriert. Dass der digitale Wettbewerbsinstrumentenkasten des Gesetzespakets an manchen Stellen nochmal geschärft und die Voraussetzungen dafür harmonisiert werden müssen, hat auch unsere Veranstaltung heute gezeigt. Sei es bei Datenrechten oder der Sanktionierung unlauteren Wettbewerbs. Um die Macht der Digitalgiganten zu brechen, müssen alle Beteiligten an einem Strang ziehen.  Mit der Veranstaltung gestern konnten wir dabei den Abgeordneten, der Kommission und den Branchenverbänden eine erste Plattform zum Austausch bieten.“

Das könnte Sie auch interessieren

DVZ: Europa-CDU will Importstrategie

21. Juli 2021

Grüne Transformation mittelstandsfreundlich gestalten!

14. Juli 2021

Europäische Kommission stellt „Fit-für-55-Paket“ vor „Gerade für energieintensive mittelständische Betriebe und Branchen ist die Planungs- und Investitionssicherheit zukunftsentscheiden.” stellt Markus Pieper (CDU), Sprecher des Parlamentskreises Mittelstand Europe (PKM Europe), vorweg. Darüber hinaus betont der Mittelstandsexperte: “Das vorgestellte Fit-für-55-Paket darf deshalb nicht dazu führen, dass Regelungen weiter fragmentiert werden und mittelständischen Betrieben durch immer neue Vorgaben…

EURAKTIV: EU-Abgeordnete blicken mit Spannung auf die Bundestagswahlen

13. Juli 2021

Parlamentskreis Mittelstand der CDU/CSU im Europäischen Parlament legt Themenschwerpunkte für das zweite Halbjahr 2021 fest

8. Juli 2021

Zweites Halbjahr läutet entscheidende Phase zur marktoffenen Ausgestaltung der parallelen grünen und digitalen Wende ein „Das Fit-für-55-Paket, das Paket zur Kreislaufwirtschaft, die geplante Richtlinie zur Nachhaltigkeitsberichterstattung, das EU-Lieferkettengesetz, aber auch die EU-Mindestlohnrichtlinie sind nur einige der Themen, die uns im zweiten Halbjahr 2021 beschäftigen werden.” ordnet Dr. Markus Pieper (CDU), Sprecher des Parlamentskreises Mittelstand Europe…