FAZ: Europäische Union erreicht Einsparziel deutlich früher
logo-fa

Die EU hat ihre Energiesparziele für 2020 bereits 2014 erreicht. Das ist das Ergebnis einer Studie der Gemeinsamen Forschungsstelle der Europäischen Kommission. Die Europäische Union hatte sich verpflichtet, den Energieverbrauch zwischen 1990 und 2020 um insgesamt 20 Prozent zu reduzieren.

Allein zwischen 2000 und 2014 ist der Energieverbrauch in der EU um 6,35 Prozent gesunken. Der Rückgang ist aber nicht in erster Linie auf die angestrebte Steigerung der Effizienz zurückzuführen, sondern auf die Wirtschaftskrise. Die Stahlbranche zum Beispiel hat seit der Jahrtausendwende 24 Prozent weniger Energie verbraucht. Die Effizienz hat sich aber nicht verbessert. Die Produktion einer Tonne Stahl war 2014 genauso energieaufwendig wie im Jahr 2000.

Angesichts dieser Ergebnisse fordert der Europaabgeordnete Markus Pieper (CDU), die europäische Energieeffizienzpolitik zu überdenken. Absolute Einsparziele bedrohten die wirtschaftliche Erholung. Die EU müsse deshalb Effizienzziele je Einheit einführen.

Das könnte Sie auch interessieren

WirtschaftsWoche: Schuldenunion oder mit Reformen aus der Coronakrise?

5. Mai 2021

Weser Kurier: EU will Ausverkauf von Unternehmen stoppen

5. Mai 2021

Aktualisierung der Industriestrategie verspricht viel

5. Mai 2021

EU Kommission veröffentlicht die Aktualisierung der Industriestrategie Mit der Aktualisierung der EU-Industriestrategie möchte die Kommission dem Übergang zur Klimaneutralität und dem digitalen Wandel den Weg bereiten. Die Sprecher des Parlamentskreis Mittelstand (PKM Europe), Dr. Markus Pieper (CDU) und Markus Ferber (CSU), erklären dazu: „Der produzierende Mittelstand ist ein Herzstück der europäischen Wirtschaftsstärke. Deshalb braucht es…

Kommunikation zur bessere Rechtsetzung war längst überfällig!

29. April 2021

EU Kommission veröffentlicht Mitteilung zur besseren Rechtsetzung und kündigt erneute Verschiebung der aktualisierten Industriestrategie an Mit der Mitteilung zur besseren Rechtsetzung möchte die Kommission eine faktengestützte Politikgestaltung und die transparente Ausarbeitung von Rechtsvorschriften der EU verbessern. Die Sprecher des Parlamentskreis Mittelstand (PKM Europe), Dr. Markus Pieper (CDU) und Markus Ferber (CSU), erklären dazu: „Es ist…