FAZ: Bürokratieabbau light
artikelbild_Frankfurter_Allgemeine_290x160

Unter dem Titel „Bürokratieabbau light“ berichtet die FAZ heute in ihrer Print-Ausgabe über das enttäuschende Ergebnis der am Mittwoch im Parlament verabschiedeten Vereinbarung zur besseren Rechtssetzung. „Befreiungsschlag gescheitert“, zitiert die FAZ Markus Pieper, der für die EVP die Verhandlungen begleitete. Verpflichtungen für eigene Folgenabschätzungen von Rat und Parlament und Berichte der Mitgliedsstaaten zum Goldplating wurden abgeschwächt, eine transparente Selbstverpflichtung der Kommission fand überhaupt keinen Einzug in das Endergebnis. Der ganze Text in der Print-Ausgabe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 10.03.2016.

Das könnte Sie auch interessieren

Westfälische Nachrichten: Die neue Währung Solidarität

28. Mai 2020

Wirtschaftsspiegel IHK Nord-Westfalen: Beratung zu finanziellen Hilfen für Wirtschaft und Politik

19. Mai 2020

Westfalen-Blatt: EU-Verfahren gegen Deutschland?

11. Mai 2020

Green Deal – aber anders

29. April 2020

Angepasste Kommission-Pläne ignorieren Folgen der Corona-Krise „Der Maßstab unseres klimapolitischen Handelns sind die Pariser Klimavorgaben, aber die Überlegungen zum Corona-angepassten Arbeitsprogramm der Kommission schießen über das Ziel hinaus. Jetzt wäre ein guter Moment, Investitionen in den Klimaschutz mit einer Entlastung des Mittelstandes zu verbinden. Doch der Green Deal wird als Konjunkturprogramm getarnt im Wesentlichen fortgeführt…