EU-Haushalt: Markus Pieper zum Berichterstatter des Europaparlaments für die Entlastung der EU-Kommission ernannt
portrait-markuspieper3

Der Haushaltskontrollausschuss des Europäischen Parlaments hat den nordrhein-westfälischen Europaabgeordneten Markus Pieper (CDU) zum Berichterstatter für das Entlastungsverfahren zum Gesamthaushalt der Europäischen Union für das Haushaltsjahr 2012 bestimmt. Mit diesem Verfahren kontrolliert das Europäische Parlament die EU-Kommission, ob und inwieweit sie den Grundsatz einer „sparsamen, wirtschaftlichen und wirksamen“ Haushaltsführung verwendet hat. In den Jahren 2010 und 2011 mussten die EU-Kommission steigende Fehlerzahlen und Betrugsfälle vor allem bei den EU-Geldern zur Struktur- und Agrarförderung einräumen.

Dem Parlament kommt jetzt die Aufgabe zu, Bedingungen und Vorgaben für einen verantwortlicheren Umgang mit Haushaltsgeldern zu bestimmen. Pieper: „Das ist eine große Herausforderung und eine Verantwortung, der ich mich im Sinne der europäischen Steuerzahler gern stelle“. Das betreffende Haushaltsvolumen umfasst etwa 170 Milliarden Euro. Die Abstimmung ist im Europaparlament im April 2014 vorgesehen. Am 25. Mai 2014 sind in Deutschland Europawahlen.

Das könnte Sie auch interessieren

DVZ: Europa-CDU will Importstrategie

21. Juli 2021

Grüne Transformation mittelstandsfreundlich gestalten!

14. Juli 2021

Europäische Kommission stellt „Fit-für-55-Paket“ vor „Gerade für energieintensive mittelständische Betriebe und Branchen ist die Planungs- und Investitionssicherheit zukunftsentscheiden.” stellt Markus Pieper (CDU), Sprecher des Parlamentskreises Mittelstand Europe (PKM Europe), vorweg. Darüber hinaus betont der Mittelstandsexperte: “Das vorgestellte Fit-für-55-Paket darf deshalb nicht dazu führen, dass Regelungen weiter fragmentiert werden und mittelständischen Betrieben durch immer neue Vorgaben…

EURAKTIV: EU-Abgeordnete blicken mit Spannung auf die Bundestagswahlen

13. Juli 2021

Parlamentskreis Mittelstand der CDU/CSU im Europäischen Parlament legt Themenschwerpunkte für das zweite Halbjahr 2021 fest

8. Juli 2021

Zweites Halbjahr läutet entscheidende Phase zur marktoffenen Ausgestaltung der parallelen grünen und digitalen Wende ein „Das Fit-für-55-Paket, das Paket zur Kreislaufwirtschaft, die geplante Richtlinie zur Nachhaltigkeitsberichterstattung, das EU-Lieferkettengesetz, aber auch die EU-Mindestlohnrichtlinie sind nur einige der Themen, die uns im zweiten Halbjahr 2021 beschäftigen werden.” ordnet Dr. Markus Pieper (CDU), Sprecher des Parlamentskreises Mittelstand Europe…