Anleihenkauf der Europäischen Zentralbank ist verkappte Staatsfinanzierung
Addition

“Die Finanzierungsprobleme der Euro-Krisenstaaten über die Notenpresse zu lösen liegt außerhalb des Mandats der Europäischen Zentralbank (EZB)”, warnt der Europaabgeordnete aus dem Münsterland, Markus Pieper (EVP/CDU), heute in Brüssel. “Mit diesem Schritt betreibt die EZB verkappte Staatsfinanzierung. Sie soll für Stabilität sorgen und nicht ein Fass ohne Boden öffnen”, so Pieper.

Die EZB hat in der Vergangenheit – an der Börse oder über Investoren – bereits Staatsanleihen verschiedener Länder aufgekauft. Mit der heutigen Entscheidung plant EZB-Chef Mario Draghi direkte Staatsanleihenkäufe großer Euro-Staaten wie Italien und Spanien. “Der Anreiz dieser Länder, wirklich zu sparen, schwindet so”, befürchtet Pieper. Aus deutscher Sicht bedeute es zunehmende Haftungsrisiken. Zudem könne die EZB selbst keine Bedingungen an die Anleihenkäufe knüpfen. Dies gehe nur über den Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM). “Dies zu tun steht in keinem Verhältnis zum Haftungsrisiko”, kritisiert Pieper die EZB-Planungen.

Bis heute hat die EZB mehr als 200 Mrd. Euro Staatsanleihen von Krisenstaaten in der Bilanz.

Das könnte Sie auch interessieren

EVP Fraktion erzielt gute Ergebnisse für den Mittelstand beim Europäischen Klimagesetz

24. Juni 2021

Europäisches Parlament stimmt über das European Climate Law ab „Das Reduktionsziel bleibt bei netto 55% für das Jahr 2030. Damit sind die überzogenen rotgrünen Forderungen nach einem 60%-Ziel vom Tisch.” resümiert Dr. Markus Pieper (CDU), Sprecher des Parlamentskreises Mittelstand Europe (PKM Europe). Darüber hinaus betont der Mittelstandsexperte: “Für den Mittelstand konnte darüber hinaus erreicht werden,…

Mittelstand und Finanzwesen befürchten Mehrbelastung durch Ausweitung der Nachhaltigkeitsberichterstattung

9. Juni 2021

PKM Veranstaltung mit DSGV und VDMA zum Thema Sustainable Finance „Die Absenkung der Berichtspflichtenschwelle von Unternehmen mit 500 auf 250 Mitarbeiter wird zu einer Verzehnfachung der betroffenen Unternehmen in Deutschland führen.” resümiert Dr. Markus Pieper (CDU), Sprecher des Parlamentskreises Mittelstand Europe (PKM Europe), im Anschluss an eine Veranstaltung mit dem DSGV und dem VDMA. Darüber…

EU-Kommission hat KMU nicht auf dem Schirm

8. Juni 2021

EVP fordert europäische Initiative zum Bürokratieabbau für den Mittelstand Auf Betreiben der Europäischen Volkspartei (EVP) wurde in der aktuellen Plenarwoche über die Lage der KMU-Union als auch die Umsetzung der Agenda zur besseren Rechtsetzung debattiert. Die Sprecher des Parlamentskreis Mittelstand (PKM Europe), Dr. Markus Pieper (CDU) und Markus Ferber (CSU), erklären dazu: „Angesichts ausufernder Bürokratielasten…

Handelsblatt: Warum Klima-Bremser Polen die Klimaschützer jetzt an seiner Seite hat

26. Mai 2021