Westfälische Tagespost / NOZ: Pieper trifft britischen Botschafter
artikelbild_noz_290x160

Lotte/Brüssel. Der Europaabgeordnete Markus Pieper fordert, die Brexit-Verhandlungen nicht auf dem Rücken der mittelständischen Wirtschaft auszutragen. Dazu traf sich der Abgeordnete aus Lotte jetzt mit dem britischen Botschafter in Deutschland, Sir Sebastian Wood (rechts). Pieper plädierte für eine Übergangszeit, die sich an der Norwegenlösung orientiert. Der Halener wurde vor der Sommerpause von der deutschen Gruppe der christdemokratischen europäischen Volkspartei (EVP) zum parlamentarischen Geschäftsführer gewählt.

Veröffentlicht in ,

Das könnte Sie auch interessieren

Aufbruch, Mittelstand, Europa: Friedrich Merz bezieht klare Positionen

8. Dezember 2021

Parlamentskreis Mittelstand (PKM Europe) im Austausch mit Friedrich Merz, Kandidat für den CDU-Vorsitz, über seine europa- sowie mittelstandspolitischen Ideen für die Neuausrichtung der CDU „Wir danken Friedrich Merz für den Dialog und seine klaren europapolitischen Positionen.” sagt Markus Pieper (CDU), Sprecher des Parlamentskreises Mittelstand Europe (PKM Europe). „Europa muss global souveräner werden und mit seinen…

Energie & Management: Sind Atomkraftwerke grün?

2. Dezember 2021

NOZ / Westfälische Tagespost: Nordwestbahn: Fortschritte Richtung Halbstundentakt in Halen?

30. November 2021

Welt online: „Unter diesen Bedingungen besteht die Gefahr, dass Deutschland auf Blackouts zuläuft“

30. November 2021