Westfälische Tagespost / NOZ: Pieper trifft britischen Botschafter
artikelbild_noz_290x160

Lotte/Brüssel. Der Europaabgeordnete Markus Pieper fordert, die Brexit-Verhandlungen nicht auf dem Rücken der mittelständischen Wirtschaft auszutragen. Dazu traf sich der Abgeordnete aus Lotte jetzt mit dem britischen Botschafter in Deutschland, Sir Sebastian Wood (rechts). Pieper plädierte für eine Übergangszeit, die sich an der Norwegenlösung orientiert. Der Halener wurde vor der Sommerpause von der deutschen Gruppe der christdemokratischen europäischen Volkspartei (EVP) zum parlamentarischen Geschäftsführer gewählt.

Veröffentlicht in ,

Das könnte Sie auch interessieren

Westfälische Nachrichten: Europaabgeordneter Dr. Markus Pieper im Interview „Transparenzproblem macht Piraten sympathisch“

27. April 2012

Besuchergruppe Mariengardengymnasium aus Borken Burlo am 24. April 2012 zu Gast im Europäischen Parlament in Brüssel.

24. April 2012

Diesel nicht teurer als Benzin

19. April 2012

Das Europäische Parlament hat sich heute gegen höhere Steuern für Diesel ausgesprochen. Der Europaabgeordnete aus dem Münsterland, Markus Pieper (CDU/EVP), zeigt sich erleichtert über dieses Votum des Parlaments: “Gerade jetzt, wo die Benzinpreise an den Zapfsäulen explodieren und Diesel sowieso schon teuer ist wie nie, wäre diese Entscheidung ein falsches Signal gewesen. Die EU-Kommission lässt…

wmtv-online.de: Europaabgeordneter Pieper gegen zusätzliche Diesel-Besteuerung

17. April 2012